1/1

GERNSBACH

WETTBEWERB

VOLKSBANK 
GERNSBACH

1.Preis  2016

Neugestaltung des Volksbankareals in Gernsbach

Wettbewerb als Planungskonkurrenz 

 

Das Bauprogramm ist auf zwei Baukörper aufgeteilt, die als Giebelhäuser traufständig entlang der Bleichstraße stehen. Die beiden Häuser reagieren auf die bestehenden Baufluchten, sowohl auf die Bleichstraße als auch auf die räumliche Verbindung von Rathaus und Bücherei im Osten. Auch hier entsteht eine klare Raumkante. Die schmalen Baukörper mit ihren schlanken Satteldächern fügen sich optimal in die umgebende Bebauung und in die vorhandene Dachlandschaft ein. 

Ein kleiner Platz vor dem Volksbankeingang, als Ruhe- und Wartezone gestaltet den Zugang zur Bank und in die Arkade einprägsam. Platz und Baum machen den Ort signifikant und einmalig. Der Platz Ecke Bleichstraße / Gerbergasse stärkt den Ort und markiert die Bank in der Häuserflucht. Ein Giebel ist zur Stadtbrücke ausgerichtet, zusammen mit dem Platzensemble bietet er eine effektvolle Bankwerbung mit Fernwirkung. 

Eine  Arkade entlang der Bleichstraße erschließt im Erdgeschoss die Bankfiliale, ein Reisebüro und ein Cafe sowie durch einen Durchgang den rückwärtigen Zugang zu den in den Obergeschossen gelegenen Wohnungen. Das zentral gelegene Treppenhaus mit Aufzug ist natürlich belichtet. Die Wohnungen werden teilweise über Laubengänge erschlossen. 

In den Obergeschossen sind zusammen 22 Wohneinheiten untergebracht. 5 Wohneinheiten pro Geschoss haben zwei Außenseiten zur Durchlüftung und mit schönem Ausblick. Die teilweise offenen Laubengänge ermöglichen die natürliche Frischluftversorgung über zwei Gebäudeseiten. 

In der Tiefgarage gibt es 28 Stellplätze. Die Lage der Abfahrtsrampe ermöglicht eine einfache Erweiterung der Tiefgarage nach Osten.